Die Senioren der Herbol-Werke Würzburg erinnern sich
Ein nostalgischer Rückblick auf erfolgreiche Zeiten von 1946 bis 1974

Ab 1974 BASF coatings in Würzburg

 


Herbol Lacke 1961    Herbig Haarhaus AG Würzburg-Dürrbachau


Zeitzeugen berichten aus ihrer Sicht über Begebenheiten, Innovationen und Erfolge,
wie sie es persönlich wahrgenommen haben, ohne Anspruch auf tatsächliche Richtigkeit.

Aktualisiert am 22. Oktober 2010.


Berichte erstellt mit dem Internet Explorer 8

Berichte der Zeitzeugen:

 

Autor

 

Thema,  Arbeitsbereich           * * *  noch in Arbeit

0 Ruth Hargutt   Ruth's legendäres  Herbol-Album  mit Bildern von 1946 bis 1973
1 Unbekannt   Die Auslagerung von Köln nach Würzburg
2 Bericht   Die ersten Jahre nach der Auslagerung von Köln nach Würzburg
3 Bericht   Die Idee des Herrn Franz, Auto-Serienlacke zu entwickeln und zu verkaufen
4 Bericht   Die Idee des Herrn Schlötzer,  Elektrotauchlacke zu entwickeln 
5 Bericht   Die Idee des Herrn Franz, Auto-Metalliclacke zu entwickeln und zu verkaufen
6 Bericht   Lösung des Problems  "Neigung zur Bläschenbildung" 
7 Bericht   Verbesserung der künstlichen Kurzbewitterung  
8 Bericht   Lösung des Problems  "Neigung zur Rissbildung"  ***
9 Ruth Hargutt   Verbesserung des Problems  "Kraterneigung" 
10 Willi Vesper   Entwicklung Konventionellen 2-Schicht Metallic für Autolacke
11 Franz Ebner   Entwicklung 2-Schicht Metallic auf Wasserbasis für Autolacke
12 Ruth Hargutt   Entwicklung Rohstoffkontrolle und Farbmessung
13 Peter Bäcker   Bochumer Erfahrungen mit Wasserbasislack
14 Jorge Wellmann   Geschichte einer großen Verbindung
15 Hubert Baumgart   Als Wasserbasislack noch von Hand gemacht wurde...
16 Heinz Töpfel   Einige markante Bilder von 1960 bis 1996
17 Arnold Gießl   Bilder von besonderen Feierlichkeiten

 
 

Die ersten "gebogenen" Bleche



 

Belegschaft 1972



Weitere alte Gruppenbilder

 

Verfasser der Webseite: Heinz Töpfel  und Arnold Gießl
heinz.toepfel@t-online.de
 

Wir freuen uns sehr auf jede Ihrer Mail,
ob Zustimmung oder auch Kritik.


Vor allem bitte ich alle weiteren Zeitzeugen
um Mithilfe für diese Präsentation


 

Viele Autos mit Würzburger Lack in der Mainpost





 

Poster am Eingang der Aweta



Zurück